Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen und Lieferungen von Katzenbach Getränke gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Stand: 01.06.2013

 

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit: Katzenbach Getränke, Inhaber Herr Marvin Katzenbach, Seydlitzstr. 31, 30161 Hannover,  Ust.IdNr. DE276355190

Sie erreichen uns bei Fragen, Reklamationen telefonisch montags bis freitags zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr, per email über info@katzenbach-getraenke.de, oder postalisch unter der angegebenen Geschäftsadresse.

 

3. Angebot und Vertragsabschluss

3.1 Die Präsentation der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich verbindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten.

3.2 Durch Anklicken des Buttons "Kaufen" geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren und Dienstleistungen ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

 

4. Widerrufsbelehrung

Da es sich gem. § 312b Abs. 3 Nr. 5 BGB beim Verkauf von Lebensmitteln, Getränken oder sonstigen Haushaltsgegenständen des täglichen Bedarfs über einen Onlineshop nicht um einen Fernabsatzvertrag handelt, steht dem Besteller kein Widerrufsrecht zu.

Ende der Widerrufsbelehrung.

 

5. Verfügbarkeit von Waren

5.1 Da es uns nicht möglich ist alle Produkte ständig selbst zu bevorraten, sind wir auf die Zusammenarbeit mit verschiedenen Großhändlern im Raum Hannover angewiesen. Wir können zu keinem Zeitpunkt für die Verfügbarkeit der bestellten Waren garantieren und können aus den oben genannten Gründen auch keine verlässlichen Vorhersagen darüber treffen.

5.2 Sollte am Tage der geplanten Auslieferung eine oder mehrere bestellte Waren nicht vorrätig sein, so behalten wir uns das Recht vor, stattdessen ein Produkt von ähnlicher Qualität und ähnlichem Preis zu liefern .

 

6. Preise und Bezahlung

6.1 Alle Preise verstehen sich, sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, inklusive der zzt. gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

6.2 Es gelten jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise. Hiervon ausgenommen sind Bestellungen, die mehr als einen Monat vor der Lieferung der Ware abgegeben wurden. In diesem Fall behalten wir uns das Recht vor, etwaige Preiserhöhungen der Industrie oder unserer Großhändler, auf die wir keinen direkten Einfluss haben, an den Kunden weiterzugeben.

6.3 Die Bezahlung hat, sofern nicht im Vorhinein anders vereinbart, bei der Lieferung in bar zu erfolgen.

6.4 Erfolgt die Bezahlung durch Lastschrift/Bankeinzug so hat der Kunde für eine entsprechende Deckung des Abbuchungskontos Sorge zu tragen. Sollte das Konto über keine ausreichende Deckung verfügen und die Lastschrift nicht eingelöst werden, so hat der Kunde für die entstandenen  Gebühren der Bank und unseren Arbeitsaufwand aufzukommen. Gleiches gilt bei einer durch den Kunden ausgeführten Rücklastschrift. Zudem tritt mit sofortiger Wirkung Verzug ein.

6.5 Bei der Zahlung auf Rechnung hat der Kunde, sofern vorher nicht ausdrücklich anders vereinbart, den Gesamtbetrag innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsstellung auf unser Bankkonto zu überweisen. Sollte der Kunde dieser Verpflichtung nicht nachkommen, so behalten wir uns das Recht vor, alle dadurch entstehenden Kosten auf den Kunden zu übertragen. Dies beinhaltet vor allem Zinskosten, Portokosten, Bearbeitungskosten und Mahngebühren.

6.6 Mit Ihrer Bestellung und der Annahme dieser AGB erklären Sie sich bereit für alle Kosten, die durch ein etwaiges Fehlverhalten Ihrerseits entstehen, in vollem Umfang aufzukommen.

 

7. Lieferung und Lieferkosten

7.1 Die Lieferung der bestellten Getränke erfolgt nicht durch einen externen Transportdienstleister, sondern ausschließlich durch unser eigenes Team.  Die hierfür anfallenden Lieferkosten entsprechen den auf der Bestellseite angezeigten Kosten.

7.2 Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass es unseren Lieferfahrzeugen möglich ist, in unmittelbarer Nähe des Lieferortes zu halten und Be- und Entladen zu können. Dies bedeutet auch, dass es dem Lieferanten möglich sein muss die Getränke mit Hilfe einer Sackkarre oder eines ähnliches Hilfsintrumentes zum Kunden zu transportieren. Sollte das nicht möglich sein, so ist dies bei der Bestellung mitzuteilen.

7.3 Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass seine Bestellung korrekt angegeben wurde. Sollte der Kunde während der Übergabe der Ware feststellen, dass ein Artikel fehlerhaft bestellt wurde, so hat er alle Kosten für die Rücknahme, bzw. den Austausch der Ware zu tragen.

7.4 Nach der Übergabe an den Kunden gehen alle Pflichten an den Kunden über. Dies gilt auch dann, wenn die Ware an einen vorher vereinbarten Ort, z.B. vor der Wohnungstür im öffentlich zugänglichen Treppenhaus, abgestellt wird. Der Lieferant kann in diesem Fall nicht für Verlust oder Beschädigung haftbar gemacht werden.

7.5 Sollte es dem Kunden nicht möglich sein, zum vereinbarten Zeitpunkt der Lieferung am Lieferort zu sein, so hat er den Lieferanten darüber so früh wie möglich, spätestens jedoch bis zum vorherigen Werktag um 12.00 Uhr darüber in Kenntnis zu setzen. Sollte er dies versäumen, so hat er die bei der Lieferung entstandenen Kosten zu tragen bzw. für den entstandenen Arbeitsufwand und den Verdienstausfall, der durch die Reservierung der Lieferuhrzeit und den Platz im Fahrzeug, Ersatz zu leisten.

 

8. Gewährleistung 

8.1 Wir haften für alle Mängel an den von uns gelieferten Produkten in vollem Unfang, wenn diese bei Übergabe der Ware bereits bestehen. 

8.2 Die Waren sind vom Kunden während der Übergabe auf sichtbare Mängel und korrekten Lieferumfang zu kontrollieren. Versteckte Mängel, wie etwa ein defekter Flaschenverschluss oder eine abfüllbedingte Geschmacksbeeinträchtigung sind hiervon nicht betroffen.

8.3 Der Kunde hat den Lieferanten während der Übergabe auf diese Mängel hinzuweisen, sodass die mangelhafte oder falsche Ware sofort wieder mitgenommen werden kann. Dann können diese Waren entweder vom Lieferumfang ausgenommen und storniert oder ausgetauscht werden.

 

9. Eigentumsvorbehalt

9.1 Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

 

10. Kommissionslieferung und Retoure

10.1 Alle auf Kommissions gelieferten Waren bleiben Eigentum unseres Unternehmens. Die Haftung für Beschädigung oder Verlust geht mit der Lieferung auf den Empfänger der Ware über. Bei Verlust oder Beschädigung hat der Empfänger der Ware uns in voller Höhe Schadenersatz zu leisten.

10.2 Die nicht verbrauchte Ware kann bei dem Retourentermin an uns zurückgegeben werden. Alle zurückgegebenen Kisten müssen sortenrein und vollständig sein. 30% der Ware nehmen wir kostenlos zurück, die Kosten für die Anfahrt sind dennoch zu tragen. Übersteigt die Vollgutretoure 30% der gelieferten Ware, so berechnen wir für den anfallenden Arbeitsaufwand eine Dienstleistungspaschale von 1,00€ pro Kiste.

 

11. Leihmaterial

11.1 Mit der Lieferung des Leihmaterials geht die Verantwortlichkeit für alle Gegenstände an den Empfänger über. 

11.2 Bei Beschädigung oder Verlust des Leihmaterials hat der Empfänger uns Schadenersatz in voller Höhe zu leisten. Es sind vom Kunden sowohl die Leihgebühr zu zahlen, als auch die Wiederbeschaffungskosten zu übernehmen.

11.3 Alle Preise für das Leihmaterial beziehen sich auf einen Zeitraum von 3 Tagen, bzw. einem Wochenende. Der volle Betrag wird auch dann fällig, wenn das Leihmaterial früher zurückgegeben wird.

11.4 Das Leihmaterial ist uns spätestens am 3. Tag nach der Übergabe bis 15.00 Uhr zurückzugeben. Sollte die Rückgabe nicht rechtzeitig erfolgen, so ist der Kunde verpflichtet, die Artikel für weitere 3 Tage zu leihen und hat den Preis für die jeweiligen Artikel erneut zu entrichten.

11.5 Da es uns nicht möglich ist bei der Rückgabe des Leihmaterials alle Artikel im Detail auf Vollständigkeit und Beschädigung zu überprüfen, können bis zu 30 Tage nach der Rückgabe dieser Artikel Ersatzforderungen für eventuelle Beschädigungen gestellt werden.